<<

Ernst-Reuter-Haus

Baujahr 2010
Standort Berlin
Architekt Schäfer Wenninger Projekt GmbH
Material Lichtgewebe Ceno Style LP-70
Lichtdecken für Ernst-Reuter-Haus in Berlin

Bereits in den 1940er Jahren geplant, wurde die neoklassische Dreiflügelanlage als Sitz des Deutschen Städtetages erst im Jahre 1951 fertiggestellt und wird in der Landesdenkmalliste geführt. Wegen der wechselvollen Geschichte und einhergehender struktureller Eingriffe über die letzten fünfzig Jahre sollte durch gezielte Einzelmaßnahmen erreicht werden, dass das Haus mit seiner klassischen Natursteinfassade und seinen großzügigen, repräsentativen Innenräumen wieder zu einer zeitgemäßen Nutzbarkeit findet und sein atmosphärisches Potential entfaltet.

Zu den Veränderungen zählen u.a. die indirekte Beleuchtung der Fassade sowie die neue Lichtgestaltung innerhalb der Vorhalle im Eingangsbereich und in der Lobby.

In bauseitige Auslässe der Stahlbetondecke¬†wurden 10 Lichtelemente (maximale Größe 7,50m x 2,50m) bündig eingebaut. Die Rahmen wurden vor Ort mit dem vorkonfektionierten Lichtgewebe Ceno Style LP-70 bespannt. Aufgrund von Maßtoleranzen , wurden die Verankerungspunkte in der Decke mit Edelstahlseilen ergänzt. Jedes Element wurde umlaufend mit einer Edelstahlblende eingefasst.