<<

Meeresaquarium "Ozeaneum"

Baujahr 2008
Standort Stralsund
Architekt Behnisch Architekten, Stuttgart
Material Ceno-Style Glasgewebe
Textile Wandbespannung

Das Ozeaneum in Stralsund ist als offenes Haus konzipiert, das, ähnlich einem von Wasser umspülten Stein im Meer, von allen Seiten von Besuchern und Licht durchströmt wird.

Das Gebäude ist in vier einzelne, den Themen des Ausstellungskonzepts zugeordnete Baukörper gegliedert.

Die Ausstellungshalle „Riesen der Meere“ stellt den zentralen Mittelpunkt des Museumsrundgangs dar. Der Raum von etwa 20 m Höhe und 30 m Länge nimmt die Wale und andere Riesen der Meere in ihrer originalen Größe auf.

In dieser Halle wurden 1.265 m² schwarz eingefärbtes Ceno Style Glasgewebe verspannt. Die textile Wandbespannung wurde mittels Konsolen und Ceno–Style Kederprofilen an den bauseits vorhandenen Stahlstützen befestigt. Grundsätzlich ist die Konstruktion reversibel – es gibt Segmentierungen pro Konfektionsabschnitt.