<<

Hitachi Power Office

Baujahr 2008
Auftraggeber Hochtief Constructions GmbH
Architekt Bahl + Partner, Hagen
Statik Membrane form TL, Radolfzell
Überdachte Grundfläche 514 qm
Zwei Ariumdächer aus ETFE-Folienkonstruktion

Die neue Firmenzentrale für den Hitachi-Konzerns, ein 22.500 qm großes Bürogebäude,wurde am Nordufer des Duisburger Innenhafens errichtet. Zwei spiegelbildlich identische Atriumdächer geben Schutz für 2 Innenhöfe - bei gleichzeitig hohem Tageslichteinfall. Jedes Dach besteht aus 24 ETFE-Kissen, die an einem diagonal angeordneten Stahtragwerk befestigt sind.

Das polygonale Stahltragwerk ist rundum aufgeständert. Höhe der Aufständerung ca. 600 mm. Die Folienkissen wurden längs der Ränder mit Aluminiumprofilen befestigt. Für evtl. auftretendes Kondenswasser sind unter den Profilen Kondensatrinnen angeordnet. Grundfläche je Dach ca. 257m² Die Folien wurden durch spezielle Zuschnitts- und Verarbeitungstechnologie mit räumlicher Formgebung versehen. Zur Verschattung ist die Oberfolie zu 50 % mit runden Punkten in einem silbergrauen Farbton bedruckt.

Aufbau der Folienkissen

  • Oberfolie 250my, 50% bedruckt mit runden Punkten Ø16mm
  • Mittelfolie 100my, nicht bedruckt, mechanisch gespannt
  • Unterfolie 250my, nicht bedruckt