Membrankonstruktionen aus PTFE-beschichtetem Glasgewebe

Transluzentes Bauen mit technischen Geweben

Neben kunststoffbeschichtetem Polyestergewebe wird für bestimmte Bereiche auch PTFE-beschichtetes Glasgewebe eingesetzt. Hier gibt es eine vergleichbare Bandbreite von Materialtypen. PTFE-beschichtetes Glasgewebe kommt immer dann zur Ausführung, wenn ein weitestgehender Selbstreinigungseffekt gewünscht wird oder seitens der Baubehörden ein nicht brennbares Material gefordert wird.

Nachstehend der Versuch einer Bewertung der verschiedenen Materialien unter unterschiedlichen Gesichtspunkten. Eine grundsätzliche Entscheidung aufgrund nachstehender Tabelle wird kaum möglich sein.

  PTFE-beschichtetes Glasgewebe  PTFE-Glasgittergewebe  Glasgewebe mit Silikonbeschichtung
Grundgewebe   Glas      Glas  Glas
 Beschichtungswerkstoff  PTFE    Silikon
 Gesamtgewicht (g/qm)  ca. 800 - 1550  ca. 680 - 1050  1165
 Reißfestigkeit (N/5 cm)  4200/4000 - 8000/7000  ca. 4000 - 5000  3000 - 5000
 Knickbeständigkeit  ausreichend  ausreichend  gut
 UV-Beständigkeit  sehr gut  sehr gut  gut
 Schmutzabweisendes 
 Verhalten
 sehr gut  gut  gut
 Transluzenz  ca. 8 - 15 %  ca. 20 - 65 %  18 - 38 %
 Farbe  Nach Ausbleichen:  weiß
 -eingeschränkte Farbauswahl
 auf Anfrage möglich
 Nach Ausbleichen: weiß

 weiß

 Farbauswahl möglich

 Brandklasse  DIN 4102 A2
 nicht brennbar
 (mit Einschränkung)
 DIN 4102 B1
 schwer entflammbar
 DIN 4102 B1
 Class 0 (UK)

 

 

Kurze Zeit nach der Montage wird Glas/PTFE durch die natürliche Ausbleichung der Sonne strahlend weiß.

Das untere Bild zeigt eine Innenansicht der "Arena de Amazonia" in Manaus aus der Montagezeit - hier sieht man deutlich, wie die zuerst montierten Felder bereits weiß sind, während später montierte Felder noch bräunlich aussehen.