<<

Arena da Amazonia

Baujahr 2013 - 2014
Standort Manaus, Brasilien
Generalunternehmer Andrade Gutierrez, Brasilien
Architekten gmp Architekten, Hamburg
Stahlbau Martifer Group, Portugal
Material Glas/PTFE
Das Stadion mit 43.500 Sitzplätzen besteht aus einem aufwändigen Stahltragwerk, welches mit 252 Membran-Elementen aus Glas/PTFE verkleidet wurde.

Die Membranoberfläche beträgt rd. 31.000 qm. Aufgrund der komplexen Ausgestaltung der Details werden dafür rd. 52.000 qm Material verarbeitet.

Das Stadion ist 240 x 200 m groß und hat eine Höhe von 35 m.

Die imposante Tragwerkskonstruktion nimmt die Formensprache des Dschungels auf und ist den Adern von Blättern nachempfunden. Riesige Kragarme aus Stahlhohlkastenträgern, die sich gegenseitig aussteifen, dienen gleichzeitig als große Regenrinnen, um die enormen Wassermassen der tropischen Niederschläge aufzunehmen. Angesichts des heißen und feuchten Klimas am Amazonas geht das Dach in eine Fassade über, die auch die Zuschauerumgänge und Vertikalerschließungen verschattet. Die im Zusammenspiel mit den Fassadenöffnungen entstehende natürliche Ventilation soll ein angenehmes Mikroklima ermöglichen.